Für Ihren nachhaltigen Wohlstand

Ingrid Hennrich

Machen auch Sie diese 3 Fehler bei Ihrer Geldanlage?

Machen auch Sie diese 3 Fehler bei Ihrer Geldanlage?

 

Strichmännchen-Licht-geht-an--GlühbirneStellen Sie sich vor, ein Freund fragt Sie, ob Sie ihm eine Million Euro leihen könnten. Sie überprüfen seine Sicherheiten, handeln einen Zinssatz aus, und dann greifen Sie zum Scheckbuch und überreichen ihm den gewünschten Betrag. Sie hätten keine Million verfügbar? Gut, dann geht es natürlich nicht. Es sei denn, Sie wären eine Bank. Denn Banken brauchen kein Geld, um Kredite zu vergeben. Banken setzen Geld in Form von Krediten in Umlauf. Sie „kreieren“ es. 

Die „wundersame Geldvermehrung“ schaffen sie einfach per Mouseklick  aus dem Nichts. Mit jedem neuen Kredit erhöht sich das gesamte Geldvermögen und verringert sich wieder, sobald dieser beglichen ist. Ich kann mir vorstellen, dass Sie mir das nicht glauben.Schließlich verwalten die Banken das Geld der Anleger und Sparer. Wie sollte es möglich sein, dass Banken Geld aus dem Nichts erschaffen? Wofür verlangen Banken schließlich so hohe Zinsen? Und wie können Banken bei solchen Traumgeschäften jemals pleite gehen, wenn sie Geld das sie nicht haben, gegen Zinsen verleihen? 

Weiterlesen

Das 3-Speichen-Geheimnis (Teil 1)

Das 3-Speichen-Geheimnis –
das nachhaltigste Wohlstands-Prinzip aller Zeiten!

 

drei speichen

Grundsätzlich spreche ich von einer seit nahezu 2000 Jahren bekannten Weisheit.
Einer Weisheit, die Sie vielleicht auch schon kennen.

Stellen Sie sich vor, wie sich Ihr Leben verändern würde, wenn Sie sich ab sofort keine Gedanken und Sorgen mehr über Geldentwertung, Inflation, Wechselkurse, Börsenentwicklung mehr machen müssten?

  Weiterlesen

Das 3-Speichen-Geheimnis (Teil 2)

1. Speiche: Immobilienspeiche

 

Wohnimmobilien gelten seit jeher als sichere Kapitalanlage und sind in unsicheren Zeiten besonders gefragt, was sich in steigenden Kaufpreisen zeigt. In Großstädten oder Ballungsgebieten werden Häuser und Wohnungen immer unerschwinglicher, während ländliche Gebiete immer mehr veröden, weil junge Leute abwandern.

Allerdings: Das schöne Eigenheim ist nur bedingt als Kapitalanlage zu betrachten. Bis es abbezahlt ist, gehört es der Bank. Ist der erste Kredit abbezahlt, steht in aller Regel der nächste für die Renovierung an. Kostet also Geld, anstatt einen Ertrag zu erwirtschaften, wie wir es von einer Kapitalanlage erwarten.

Weiterlesen

Das 3-Speichen-Geheimnis (Teil 3)

2. Speiche: Wertpapierspeiche

Um es gleich ganz klar zu sagen: Ich würde ein Investment in diesem Bereich derzeit nicht empfehlen und lieber abwarten, bis sich das Experiment des ungedeckten Papier-Geldsystems einer wie auch immer gearteten Lösung zugeführt hat.

  Weiterlesen

Das 3-Speichen-Geheimnis (Teil 4)

3. Speiche: Metallspeiche

Mal angenommen, es gäbe eine Versicherung für Ihr Geld.

Was würde es für Sie bedeuten, wenn Sie ihr Geld gegen Inflation, Währungsabwertungen –Reformen absichern könnten?

Kennen Sie eine Kapitalanlage, die Hunderte, ja sogar Tausende Jahre alt ist und die es Heute noch gibt und darüber hinaus eine attraktive Rendite abwirft? Ohne Wachstumszyklen und ohne notwendige Börsensteigerung?

Edelmetalle wie Gold und Silber sind genau wie Waldgrundstück, das ein Investor außerhalb des Finanzsystems als Direktinvestition halten kann.

  Weiterlesen

Das 3-Speichen-Geheimnis (Teil 5)

Was bedeutet das für Anleger?

Es gibt 2 logische Schlussfolgerungen

  1. Im Vorfeld des wirtschaftlichen Zusammenbruchs ist es mehr als sinnvoll, sein Geld banken- und börsenunabhängig in Metalle zu investieren.
  2. Für die Zeit nach der Neuordnung unseres Finanz- und Wirtschaftssystems physische Metalle zu besitzen.

  Weiterlesen

Nur REALES ist Wahres!

Gold und SilberNur REALES ist Wahres!

Nahezu jeder Mensch weiß, dass man an einem Haus,das auf Sand gebaut wird, nicht lange Freude hat.
Beschützt und sicher darin Leben und Wohnen ist auf Dauer unmöglich.

Warum denken dann aber  so viele Menschen, sich mit Papiergeld (Versicherungen, Staatsanleihen, Bankeinlagen, etc.) eine sichere finanzielle Zukunft aufbauen zu können?
Fakt ist:Allein in Deutschland gab es in den letzten 100 Jahren drei (!) Währungen. In Ostdeutschland sogar vier!

Schon Voltaire wusste: “ Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – nämlich NULL!“

Weiterlesen

Geld unter die Matratze?

Fotolia_16360764_Subscription_Monthly_XL  Geld unter die Matratze?

     Sie halten das für einen Witz? Schön, wenn Sie darüber lachen können.

    Aber jetzt mal ernsthaft: Sie denken, das Geld auf ihrem Konto gehört Ihnen?
    Leider muss ich Sie da enttäuschen.

    Das Geld auf Ihrem Konto gehört nicht Ihnen, sondern der Bank.

   Sie haben Ihrer Bank lediglich einen Kredit gegeben. 

Sie sind nun Gläubiger der Bank. Sie glauben, dass Sie Ihr Geld eines Tages auf Anforderung wieder zurückerhalten. Sie haben also nur eine Forderung gegen die Bank. Weiterlesen

Ingrid’s Wohlstandstipp Nr. 5 – Ist Dein Eigenheim ein Vermögenswert?

G_009_D_edit_01   Ist Dein Eigenheim ein Vermögenswert?

    „Die eigenen vier Wände sind die beste Investition“. Vermutlich hast Du diesen Spruch schon öfter gehört.

     Doch ist Dein selbst- bewohntes Haus wirklich ein Vermögenswert? Oder in Wirklichkeit eine Verbindlichkeit?
     Wie unterscheidet man eine Verbindlichkeit von einem Vermögenswert? Du erkennst das ganz leicht:

    Während eine Verbindlichkeit Dir Geld aus der Tasche zieht, bringt Dir ein Vermögenswert Geld ein.
    Die Frage ist: Ernährt Dein Eigenheim DICH – oder ernährt es die Bank, bei der Du den Kredit abbezahlst?

  Weiterlesen

Ingrid’s Wohlstandstipp Nr. 4

Umbrella protects piggy bank,  from bad weather.

Es wird ernst! 0,05 % Mini-Leitzins – das ist ein Angriff auf Ihr Vermögen!

Die Entscheidung vom 04.September 2014 des EZB-Notenbankchefs Mario Draghi am 04.September 2014, die Leitzinsen in der EU auf ein Rekordtief von 0,05% zu senken, hat selbst viele Notenbank-freundliche Analysten vor den Kopf gestoßen.

 Wie schlimm steht es um die EU, dass die EZB zu diesem Strohhalm greift? Tiefer können die Zinsen nicht mehr gesenkt werden. Was bleibt der EZB und den Politikern noch, wenn das Pulver verschossen ist? Was bedeutet dies für Ihre Ersparnisse und Vorsorgemaßnahmen?

Sie wissen selbst: Es ist nicht alles so rosig ist, was in Brüssel und den Hauptstädten der EU in rosigen Farben gemalt wird. Weiterlesen